Publikationen

 

Das FoBBIZ versteht sich als Plattform für die Diskussion von aktuellen aber auch grundlegenden Themen der Berufsbildung in der Internationalen Zusammenarbeit. Mit unseren Gefässen wollen wir einen Beitrag zur Diskussion und Vernetzung in der Schweiz liefern und zum Nachdenken anregen. 

Eine Möglichkeit dazu sind Publikationen im Rahmen des Forums: DasFoBBIZ bietet den Zugang zu einem exklusiven Netzwerk von Fachleuten, Praktikern und policy makers im Bereich der Berufsbildung und der Internationalen Zusammenarbeit. Mit einem FoBBIZ-Beitrag können sie in diesem Netzwerk Themen setzen und zum Austausch beitragen. 

Unter dieser Rubrik machen wir aber auch Hinweise auf andere interessante Publikaitonen rund um das Thema Berufsbildung und Internationale Zusammenarbeit. 

 

 

 Stellungnahme des FoBBIZ-Vorstands zum Entwurf der DEZA Botschaft IZA 2017-2020

 

 

 

Strategie SBFI internat. Berufsbildung (sbfi/fobbiz)

Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI publiziert:

Internationale Berufsbildungszusammenarbeit IBBZ, Konkretisierung der internationalen BFI-Strategie der Schweiz für den Bereich Berufsbildung.

Anlass für diese konkretisierte Strategie sind die steigende Bedeutung des Themas Berufsbildung in den verschiedenen Politikbereichen, in denen die Schweiz auf internationaler Ebene bilateral oder multilateral mit Partnerländern und Institutionen zusammenarbeitet, die Internationalisierung der Ar-beitswelt und ihr Einfluss auf die Entwicklung der Berufsbildung sowie Internationalisierungstendenzen in der Berufsbildung selbst.

 

 

 

 

Kurzbericht des Europäischen Zentrums für die Förderung der Berufsbildung:

Europa will die Lehrlingsausbildung födern

Um was geht es?
Lehrlingsausbildungen sind kein Allheilmittel gegen Jugendarbeitslosigkeit. Wenn die Ausbildung der Beschäftigten im Unternehmen Priorität hat und die Arbeitgeber davon überzeugt sind, dass durch Berufsbildung ökonomischer Bedarf gedeckt werden kann, können duale Ausbildungsgänge jedoch den Übergang von jungen Menschen in die Arbeitswelt erleichtern. Durch diese Ausbildungsformen können auch Qualifikationsungleichgewichte und Fachkräftemangel verringert werden, indem Kompetenzen und Qualifikationen besser auf den Arbeitsmarktbedarf abgestimmt werden.

 

 

 

 

 

 

 

Tages-Anzeiger: Berufsbildung exportieren, statt Lehrlinge importieren - Eine Kolumne von Rudolf Strahm (2013)

 

 

 

 

Prof. Dr. Dieter Euler  (2013) Das duale System in Deutschland – Vorbild für einen Transfer ins Ausland? Eine Studie im Auftrag der Bertelsmann Stiftung.

 

 

Pia Cort (2010) Stating the Obvious: the European Qualifications Framework is not a neutral evidence-based policy tool. European Educational Research Journal. 9 (3), 304-316 http://dx.doi.org/10.2304/eerj.2010.9.3.304

 

ibw-öibf-Bericht: Helmut Dornmayr, Regine Wieser, Martin Mayerl

Bericht zur Situation der Jugendbeschäftigung und Lehrlingsausbildung

Das ibw hat gemeinsam mit dem öibf im Auftrag des BMWFJ den „Bericht zur Situation der Jugendbeschäftigung und Lehrlingsausbildung in Österreich 2010-2011“ erstellt. Der Bericht gibt einen umfassenden Blick über die Maßnahmen zur Förderung der Jugendbeschäftigung und Lehrlingsausbildung in Österreich. Umfangreiches Datenmaterial beleuchtet die Entwicklungen auf österreichischer und europäischer Ebene.

 

Jugendbeschäftigung 2010 Dornmayer (http://www.ibw.at/components/com_redshop/assets/document/product/1340967976_jugendbeschaeftigung_2010_2011.pdf)